Florstadt 01/2019 Februar 2019

Das Monatsjournal Florstadt Nummer 1 Februar 2019 Jahrgang 4 Florstadt Das kostenlose Monatsjournal für alle Stadtteile Florstadts und Dorn-Assenheim www.monatsjournal.de  Terminvereinbarung auch ONLINE unkompliziert & zuverlässig G U N T ER S C H I C K Privatpraxis für Physiotherapie & Natur Unterdorfstraße 10 · 61197 Florstadt Telefon: 06035 - 2088983 · Mobil: 0176 - 20268792 g. schickstein@physioscheune-schickstein. de www.physioscheune-schickstein.de Termine nach Vereinbarung G U N T ER S C H I C K S T E I N Privatpraxis für Physiotherapie & Naturheilkunde G U N T ER S C H I C Privatpraxis für Physiotherapie & Natu Unterdorfstraße 10 · 61197 Florstadt Telefon: 0 6035 - 2088983 · Mobil: 0176 - 20268792 g.schickstein@physioscheune-schickstein.de www.physioscheune-schickstein.de Termine nach Vereinbarung G U I C K S T E I N Privatpraxis für Physiotherapie & Naturheilkunde Ich bringe Sie gern und zielgerichtet in Bewegung! PRAXIS FÜR PSYCHOTHERAPIE Rosemarie Christensen Heilpraktikerin Psychotherapie www.kraftschöpfen.de Niddatal - Assenheim Tel.: 0 60 34 - 93 95 75 • Burnout • Tinnitus • Schmerz • Depressionen • Angst • Schlafstörung Gerüstbau Reiner Tugend E-Mail: info@tugend-geruestbau.de Telefon: (06007) 918697 Telefax: (06007) 918647 Mobil (0179) 2142972 Neue Straße 10 61191 Rosbach-Rodheim www.tugendgeruestbau.de Highlights in dieser Ausgabe - Immobilienecke ... Seite 2 - Horoskop ... Seite 2 - Zuhause gesucht ... Seite 3 - Hochzeitsseite ... Seite 4 Guten Tag liebe Leserinnen und Leser Damit konnte nun auch wirk- lich keiner rechnen! Da kann man natürlich allerorten das Gejammer um die eisigen Temperaturen verstehen. Haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, mitgejammert? Oder gehören Sie eher zu den pragmatisch orientierten Menschen, die ausschließlich die Dinge zu ändern suchen, die sich möglicherweise än- dern lassen? Das Wetter, und darin sind wir uns einig, ge- hört (zum Glück) nicht dazu. „Gott sei Dank“ kann man in diesem Kontext ausrufen. Die Möglichkeit das Wetter zu ändern, hätte mit Sicherheit verheerende Folgen. Bestechliche „Wetterma- cher“, neue Parteien, die im Wortsinn das Blaue vom Himmel herunter versprechen würden, ja selbst Kriege um das Wetter wären vorstellbar. Da bleiben wir doch lieber auf dem Boden der (Wetter-)Rea- litäten. Einfach mal die Müt- ze aus dem Schrank holen und einen heißen Tee trinken - damit ist das Problem von minus 5 Grad schon gelöst. Nach momentanen Stand ist es sowieso fraglich, ob wir die überhaupt nochmal be- kommen. Das Wetter düm- pelt nasskalt um die 0 Grad vor sich hin. Also beginnen wir einfach schon jetzt mit der Freude auf wärmere Tem- peraturen und wünschen viel Spaß bei der Lektüre unserer Zeitung im (hoffentlich war- men) Wohnzimmer. Ihr Florstadt Journal! Brrr!!! War das bitterkalt in den ersten Wochen des neu- en Jahres - in unseren Regio- nen rund 5 Grad minus! Das ist nicht mal aberwitzig nach dem letzten Sommer und dem übersprungenen Herbst, denn es hat sich da- durch angefühlt wie 40 Grad minus! - Sternecke ... Seite 5 - Auf in den Schnee Gewinnspiel ... Seite 6 - Veranstaltungen ... Seite 7 Wir räumen für Sie auf Entrümpelungen Haushaltsauflösungen Entsorgungen und vieles mehr Nachlassankauf Wertanrechnung fair und günstig Mobil 0176 - 66 15 96 93 Tel. 0 60 39 - 4 76 95 46 Frei nach dem Motto: in den Wechs e l j ah ren angekommen lebt es sich ganz unge- niert. Fernab von Anti- Aging und Wech- seljahresdepres- sionen sprechen sie fröhlich aus, was Frau in der zweiten Jugend so alles erleben kann. Graue Haare proben widerspenstig den Aufstand gegen Tönen, Färben und Blondieren. Die Hormone spielen verrückt und springen, wie sie wol- len. Und in der Nacht ruft der Florstadt kulturell Altweibersommer mit Suse & Fritzi Eben noch im Auftrag der Hormone „Stutenbissig Richtung Wechseljahre“ unterwegs, sind Suse & Fritzi nun ruckzuck im Altweibersommer gelandet, mehr dazu am 8. März zu sehen im Saal Lux. Kühlschrank mit unheimlicher Stimme. Bewegung, Sport und Denkaufgaben sind die beste Medizin, gegen was, mit wem, wozu?? Und warum ist eigentlich der Arzt nun jünger als Frau selbst? Suse und Fritzi sin- gen, tanzen und trat- schen, mit viel Power, temperamentvoll, lei- denschaftlich, frisch und frech durch den Altweibersommer. Sie würzen jedes noch so pikante Detail mit ihrem unverwechsel- baren Charme und Humor - sie gehen dahin wo es weh tut, aber man trotzdem lacht. Eine komische Reise durch weib- liche Befindlichkeiten und männliche Betrachtungen. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Karten im VVK 9 Euro und AK 11 Euro.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTIwNTY1